Einführung

Dieser handgeführte Rasenmäher mit Sichelmessern sollte von Privatleuten oder geschulten Lohnarbeitern verwendet werden. Er ist hauptsächlich für das Mähen von Gras auf gepflegten Grünflächen in Privatanlagen gedacht.

Lesen Sie diese Informationen sorgfältig durch, um sich mit dem ordnungsgemäßen Einsatz und der Wartung des Geräts vertraut zu machen und Verletzungen und eine Beschädigung des Geräts zu vermeiden. Sie tragen die Verantwortung für einen ordnungsgemäßen und sicheren Einsatz des Geräts.

Besuchen Sie Toro.com für weitere Informationen, einschließlich Sicherheitstipps, Schulungsunterlagen, Zubehörinformationen, Standort eines Händlers, oder Registrierung Ihres Produkts.

Wenden Sie sich an den Vertragshändler von Toro oder den Kundendienst, wenn Sie eine Serviceleistung, Originalersatzteile von Toro oder weitere Informationen benötigen. Haben Sie dafür die Modell- und Seriennummern der Maschine griffbereit. In Bild 1 wird der Standort der Modell- und Seriennummern auf dem Produkt angegeben. Tragen Sie hier die Modell- und Seriennummern des Geräts ein.

Important: Scannen Sie mit Ihrem Mobilgerät den QR-Code auf dem Seriennummernaufkleber (falls vorhanden), um auf Garantie-, Ersatzteil- oder andere Produktinformationen zuzugreifen

g226627

In dieser Anleitung werden potenzielle Gefahren angeführt, und Sicherheitsmeldungen werden vom Sicherheitswarnsymbol (Bild 2) gekennzeichnet, das auf eine Gefahr hinweist, die zu schweren oder tödlichen Verletzungen führen kann, wenn Sie die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen nicht einhalten.

g000502

In dieser Anleitung werden zwei Begriffe zur Hervorhebung von Informationen verwendet. Wichtig weist auf spezielle mechanische Informationen hin, und Hinweis hebt allgemeine Informationen hervor, die Ihre besondere Beachtung verdienen.

Dieses Produkt erfüllt alle relevanten europäischen Richtlinien; weitere Details finden Sie in der produktspezifischen Konformitätserklärung (DOC).

Die beiliegende Motoranleitung enthält Angaben zu den Emissionsbestimmungen der US Environmental Protection Agency (EPA) und den Kontrollvorschriften von Kalifornien zu Emissionsanlagen, der Wartung und Garantie. Sie können einen Ersatz beim Motorhersteller anfordern.

Brutto- oder Nettodrehmoment: Das Brutto- oder Nettodrehmoment dieses Motors wurde vom Motorhersteller im Labor gemäß SAE J1940 oder J2723 ermittelt. Aufgrund der Konfiguration zur Erfüllung von Sicherheits-, Emissions- und Betriebsanforderungen ist die tatsächliche Motorleistung in dieser Klasse der Rasenmäher wesentlich niedriger. Weitere Informationen finden Sie in der Motorbedienungsanleitung des Herstellers, die mit der Maschine ausgeliefert wurde.

Manipulieren oder deaktivieren Sie keine Sicherheitsvorrichtungen an der Maschine und prüfen Sie die einwandfreie Funktion in regelmäßigen Abständen. Modifizieren oder manipulieren Sie nicht die Bedienelemente für die Motordrehzahl, da dies zu unsicheren Einsatzbedingungen und Verletzungen führen kann.

Sicherheit

Diese Maschine erfüllt EN ISO 5395.

Allgemeine Sicherheit

Dieses Produkt kann Hände und Füße amputieren und Gegenstände aufschleudern. Befolgen immer sämtliche Sicherheitshinweise, um schwere oder tödliche Verletzungen zu vermeiden.

Wenn dieses Produkt für einen anderen Zweck eingesetzt wird, kann das für Bediener und andere Personen gefährlich sein.

  • Lesen, verstehen und befolgen Sie vor dem Anlassen des Motors alle Anweisungen und Warnungen in der Bedienungsanleitung und an der Maschine.

  • Berühren Sie bewegliche Teile oder die Unterseite der Maschine nicht mit den Händen oder Füßen. Kommen Sie Auswurföffnungen nicht zu nahe.

  • Bedienen Sie die Maschine niemals, wenn nicht alle Schutzvorrichtungen und Abdeckungen angebracht und funktionstüchtig sind.

  • Halten Sie Unbeteiligte, insbesondere Kinder, aus dem Arbeitsbereich fern. Das Fahrzeug darf niemals von Kindern betrieben werden. Nur verantwortungsbewusste Personen, die geschult und mit den Anweisungen vertraut sind und körperlich fähig sind, sollten die Maschine verwenden.

  • Halten Sie die Maschine an, stellen Sie den Motor ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind, bevor Sie Wartungsarbeiten durchführen, Auftanken oder Verstopfungen entfernen.

Der unsachgemäße Einsatz oder die falsche Wartung dieser Maschine kann zu Verletzungen führen. Halten Sie diese Sicherheitsanweisungen ein, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Achten Sie immer auf das SicherheitswarnsymbolGraphic, es bedeutet Vorsicht, Warnung oder Gefahr – Sicherheitshinweis“. Wenn Sie diese Anweisungen nicht einhalten, kann es zu Verletzungen ggf. tödlichen Verletzungen kommen.

Sicherheits- und Bedienungsschilder

Graphic

Die Sicherheits- und Bedienungsaufkleber sind gut sichtbar; sie befinden sich in der Nähe der möglichen Gefahrenbereiche. Tauschen Sie beschädigte oder verloren gegangene Aufkleber aus.

decaloemmarkt
decal112-8760
decal125-5026
decal125-5092
decal131-4514
decal137-9196

Einrichtung

Important: Nehmen Sie den Kunststoffschutz ab und alle anderen Kunststoffteile oder Verpackungen ab, mit denen der Motor abgedeckt ist. Werfen Sie sie ab.

Zusammen- und Aufklappen des Holms

Note: Stellen Sie sicher, dass die Kabel zur Außenseite des Holms verlegt sind und nicht eingeklemmt werden (D in Bild 3).

g236451

Einbauen des Schaltbügels

g235299

Befestigen des Rücklaufstarterseils in der Seilführung

Important: Befestigen Sie das Rücklaufstarterseil in der Seilführung, um den Motor sicher und mühelos anzulassen.

g236533

Auffüllen des Kurbelgehäuses mit Öl

Important: Wenn der Ölstand im Kurbelgehäuse zu hoch oder zu niedrig ist, und Sie den Motor laufen lassen, können Motorschäden auftreten.

g222533

Montieren des Fangkorbs

g230447

Produktübersicht

g270774
g009527
ModellGewichtLängeBreiteHöhe
2095840 kg151 cm59 cm109 cm
(89 lb)(59")(23")(43")

Betrieb

Note: Bestimmen Sie die linke und rechte Seite der Maschine anhand der üblichen Einsatzposition.

Vor dem Einsatz

Vor der sicheren Verwendung

Allgemeine Sicherheit

  • Stellen Sie die Maschine ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind. Lassen Sie die Maschine abkühlen, bevor Sie diese einstellen, reinigen, verstauen, oder reparieren.

  • Machen Sie sich mit dem sicheren Einsatz des Geräts, der Bedienelemente und den Sicherheitsaufklebern vertraut.

  • Prüfen Sie, ob alle Schutzvorrichtungen und Sicherheitsvorrichtungen, wie z. B. Ablenkbleche und/oder Grasfangkörbe montiert sind und richtig funktionieren.

  • Überprüfen Sie immer die Maschine und stellen Sie sicher, dass die Schnittmesser und -schrauben nicht abgenutzt oder beschädigt sind.

  • Prüfen Sie den Arbeitsbereich der Maschine und entfernen Sie alle Objekte, die sich auf den Einsatz der Maschine auswirken oder von ihr aufgeschleudert werden könnten.

  • Der Kontakt mit einem sich drehenden Messers kann es zu schweren Verletzungen führen. Führen Sie Ihre Finger beim Einstellen der Schnitthöhe nicht unter das Mähwerk.

Kraftstoffsicherheit

  • Kraftstoff ist extrem leicht entflammbar und hochexplosiv. Feuer und Explosionen durch Kraftstoff können Verbrennungen und Sachschäden verursachen.

    • Stellen Sie den Kanister bzw. die Maschine vor dem Auftanken auf den Boden und nicht auf ein Fahrzeug oder auf ein Objekt, um eine elektrische Ladung durch das Entzünden des Kraftstoffs zu vermeiden.

    • Füllen Sie den Kraftstofftank im Freien auf, wenn der Motor kalt ist. Wischen Sie verschütteten Kraftstoff auf.

    • Rauchen Sie nicht beim Umgang mit Kraftstoff, und gehen Sie nicht in der Nähe von offenem Feuer oder Funken mit Kraftstoff um.

    • Betanken Sie die Maschine nie bei laufendem oder heißem Motor oder entfernen Sie den Tankdeckel.

    • Lassen Sie den Motor nie bei Kraftstoffverschüttungen an. Vermeiden Sie, dass Sie Zündquellen schaffen, bis die Kraftstoffdämpfe verdunstet sind.

    • Bewahren Sie Kraftstoff in vorschriftsmäßigen, für Kinder unzugänglichen Kanistern auf.

  • Kraftstoff ist bei Einnahme gesundheitsschädlich oder tödlich. Wenn eine Person langfristig Benzindünsten ausgesetzt ist, kann dies zu schweren Verletzungen und Krankheiten führen.

    • Vermeiden Sie das langfristige Einatmen von Benzindünsten.

    • Halten Sie Ihre Hände und das Gesicht vom Füllstutzen und der Öffnung des Kraftstofftanks fern.

    • Halten Sie Kraftstoff von Augen und der Haut fern.

Betanken

  • Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie sauberes, frisches, bleifreies Benzin mit einer Mindestoktanzahl von 87 (R+M)/2 verwenden.

  • Mit Sauerstoff angereicherter Kraftstoff mit 10 % Ethanol oder 15 % MTBE (Volumenanteil) ist auch geeignet.

  • Verwenden Sie keine Benzin-Ethanolmischungen (z. B. E15 oder E85) mit mehr als 10 % Ethanol (Volumenanteil). Sonst können Leistungsprobleme und/oder Motorschäden auftreten, die ggf. nicht von der Garantie abgedeckt sind.

  • Verwenden Sie kein Benzin mit Methanol.

  • Lagern Sie keinen Kraftstoff im Kraftstofftank oder in Kraftstoffbehältern über den Winter, wenn Sie keinen Kraftstoffstabilisator verwenden.

  • Vermischen Sie nie Benzin mit Öl.

Füllen Sie den Kraftstofftank mit frischem, bleifreiem Normalbenzin von einer angesehenen Tankstelle (Bild 10).

Important: Geben Sie die Menge des Kraftstoffstabilisators bzw. -konditionierers in den frischen Kraftstoff, wie vom Hersteller des Kraftstoffstabilisators vorgeschrieben, um Startprobleme zu vermeiden.

Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung für den Motor.

g230458

Prüfen des Motorölstands

WartungsintervallWartungsmaßnahmen
Bei jeder Verwendung oder täglich
  • Überprüfen Sie den Motorölstand und füllen Sie bei Bedarf Öl nach.
  • Important: Wenn der Ölstand im Kurbelgehäuse zu hoch oder zu niedrig ist, und Sie den Motor laufen lassen, können Motorschäden auftreten.

    g231765

    Einstellen der Holmhöhe

    Sie können den Holm in Position 1 oder 2 anheben oder absenken, je nachdem welche Sie als angenehmer empfinden (Bild 12).

    g269686
    1. Entfernen Sie beide Handräder.

    2. Stellen Sie den Griff in die gewünschte Höheneinstellung.

    3. Befestigen Sie den Griff mit den vorher abgenommenen Griffhandrädern.

    Einstellen der Schnitthöhe

    Achtung

    Wenn der Motor gelaufen ist, ist der Auspuff sehr heiß und Sie könnten sich verbrennen.

    Berühren Sie nie den heißen Auspuff.

    Stellen Sie die Schnitthöhe ein. Stellen Sie alle Räder auf die gleiche Schnitthöhe ein (Bild 13).

    g254131

    Während des Einsatzes

    Hinweise zur Sicherheit während des Betriebs

    Allgemeine Sicherheit

    • Tragen Sie geeignete Kleidung, u. a. eine Schutzbrille, lange Hosen, rutschfeste Arbeitsschuhe und einen Gehörschutz. Binden Sie lange Haare hinten zusammen und tragen Sie keinen Schmuck oder weite Kleidung.

    • Konzentrieren Sie sich immer bei der Verwendung der Maschine. Tun Sie nichts, was Sie ablenken könnte, sonst könnten Verletzungen oder Sachschäden auftreten.

    • Bedienen Sie die Maschine nicht, wenn Sie müde oder krank sind oder unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen.

    • Das Messer ist scharf; ein Kontakt damit kann zu schweren Verletzungen führen. Stellen Sie den Motor ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind, bevor Sie die Bedienungsposition verlassen.

    • Wenn Sie den Schaltbügel loslassen, sollten der Motor und das Messer innerhalb von drei Sekunden abstellen. Wenn dies nicht der Fall ist, setzen Sie die Maschine nicht mehr ein und wenden sich sofort an einen offiziellen Vertragshändler.

    • Halten Sie umstehende Personen vom Arbeitsbereich fern. Halten Sie kleine Kinder aus dem Mähbereich fern und unter Aufsicht eines verantwortlichen Erwachsenen, der nicht die Maschine bedient. Stellen Sie, wenn jemand den Arbeitsbereich betritt, sofort die Maschine ab.

    • Schauen Sie immer nach unten und nach hinten, bevor Sie die Maschine rückwärts bewegen.

    • Setzen Sie die Maschine nur in guten Sichtverhältnissen und geeigneten Wetterbedingungen ein. Fahren Sie die Maschine nie bei Gewitter, bzw. wenn Gefahr durch Blitzschlag besteht.

    • Nasses Gras und/oder nasse Blätter können zu schweren Verletzungen führen, sollten Sie darauf ausrutschen und mit dem Messer in Berührung kommen. Vermeiden Sie Mäharbeiten bei nassen Umgebungsbedingungen.

    • Gehen Sie beim Anfahren von blinden Ecken, Sträuchern, Bäumen und anderen Gegenständen, die Ihre Sicht behindern können, vorsichtig vor.

    • Werfen Sie das Schnittgut nicht gegen Personen aus. Vermeiden Sie, Material gegen eine Wand oder ein Hindernis auszuwerfen, da das Material auf Sie zurückprallen kann. Stellen Sie das/die Messer ab, wenn Sie eine Kiesoberflächen überqueren.

    • Achten Sie auf Löcher, Rillen, Bodenwellen, Steine oder andere verborgene Objekte. Unebenes Gelände kann dazu führen, dass Sie das Gleichgewicht oder den Halt verlieren.

    • Stellen Sie den Motor sofort ab, wenn der Mäher auf einen Gegenstand aufprallt oder anfängt zu vibrieren, warten, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind, und ziehen den Zündkerzenstecker ab, bevor Sie den Mäher auf eventuelle Beschädigungen untersuchen. Führen Sie die erforderlichen Reparaturarbeiten aus, bevor Sie die Maschine erneut einsetzen.

    • Stellen Sie vor dem Verlassen der Bedienerposition den Motor ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind.

    • Der Motor ist nach dem Betrieb sehr heiß und Sie könnten sich verbrennen. Berühren Sie nie den heißen Motor.

    • Betreiben Sie den Motor nur in gut belüfteten Bereichen. Die Abgase enthalten Kohlenmonoxid, das beim Einatmen tödlich ist.

    • Prüfen Sie die Teile des Fangkorbs und des Auswurfkanals häufig auf Risse oder Abnutzung und wechseln Sie sie ggf. mit Originalteilen von Toro aus.

    Sicherheit an Hanglagen

    • Mähen Sie immer quer zum Hang, nicht hangaufwärts oder -abwärts. Gehen Sie beim Richtungswechsel an Hanglagen äußerst vorsichtig vor.

    • Versuchen Sie nicht, steile Hanglagen zu mähen. Ein schlechter Halt kann zu Rutsch- und Fallunfällen führen.

    • Gehen Sie bei Mäharbeiten in der Nähe von steilen Gefällen, Gräben oder Böschungen besonders vorsichtig vor.

    Anlassen des Motors

    g236579

    Note: Wenn der Rasenmäher nach mehreren Versuchen nicht anspringt, wenden Sie sich an den offiziellen Vertragshändler.

    Verwenden des Selbstantriebs

    Um den Selbstantrieb zu benutzen, gehen Sie einfach vorwärts und halten Sie dabei Ihre Hände am oberen Holm und Ihre Ellbogen an Ihren Seiten; die Maschine hält automatisch mit Ihnen Schritt (Bild 15).

    g233423

    Note: Wenn die Maschine nicht ungehindert nach dem Selbstantrieb rückwärts rollt, gehen Sie nicht weiter, lassen Sie die Hände am Bügel und lassen Sie die Maschine ein paar Zentimeter vorwärts rollen, um den Radantrieb einzukuppeln. Sie können auch unter dem oberen Holm den Metallbügel anfassen und die Maschine ein paar Zentimeter nach vorne schieben. Wenn die Maschine immer noch nicht ungehindert rückwärts rollt, wenden Sie sich an den offiziellen Vertragshändler.

    Abstellen des Motors

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Bei jeder Verwendung oder täglich
  • Stellen Sie sicher, dass das Messer innerhalb von 3 Sekunden nach dem Loslassen des Schaltbügels abstellt.
  • Zum Abschalten des Motors, drücken und halten Sie den Motorschalter (Bild 8), bis der Motor abschaltet.

    g236566

    Einkuppeln des Messers

    Wenn Sie den Motor starten, dreht sich das Messer nicht. Sie müssen das Messer zum Mähen einkuppeln.

    1. Ziehen Sie die Schaltbügelsperre zurück (Bild 17).

      g003123
    2. Ziehen Sie den Schaltbügel gegen den Holm (Bild 18).

      g003124
    3. Drücken Sie den Schaltbügel gegen den Holm (Bild 19).

      g003125

    Auskuppeln des Messers

    Lassen Sie den Schaltbügel los (Bild 20).

    g003126

    Important: Wenn Sie den Schaltbügel loslassen, sollte das Messer innerhalb von 3 Sekunden abstellen. Wenn dies nicht der Fall ist, setzen Sie die Maschine nicht mehr ein und wenden Sie sich sofort an einen offiziellen Vertragshändler.

    Funktion der Messerbremse prüfen

    Prüfen Sie den Schaltbügel vor jedem neuen Betriebsvorgang, um sicherzustellen, dass die Messerbremse ordnungsgemäß arbeitet.

    Verwenden des Fangkorbs

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Bei jeder Verwendung oder täglich
  • Prüfen Sie die Funktion der Messerbremse.
  • Sie können die Funktion der Messerbremskupplung nochmals mit dem Grasfangkorb prüfen.

    1. Setzen Sie den leeren Grasfangkorb an der Maschine ein.

    2. Lassen Sie den Motor an.

    3. Schalten Sie das Schnittmesser zu.

      Note: Der Korb muss beginnen, sich aufzublasen, wodurch angezeigt wird, dass das Messer eingekuppelt ist und sich dreht.

    4. Lassen Sie den Schaltbügel los.

      Note: Wenn der Grasfangkorb nicht sofort seine Luft verliert, dreht sich das Messer noch. Die Funktion der Messerbremse kann abnehmen, was zu einem unsicheren Betriebszustand führen kann. Lassen Sie die Maschine von einem offiziellen Vertragshändler prüfen und warten.

    5. Stellen Sie den Motor ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind.

    Kein Verwenden des Grasfangkorbs

    1. Fahren Sie die Maschine auf eine windgeschützte, befestigte Fläche.

    2. Stellen Sie alle vier Räder auf die Schnitthöheneinstellung von 83 mm ein.

    3. Knüllen Sie ein halbes Blatt Zeitungspapier zu einer Kugel zusammen, die unter das Rasenmähergehäuse passt (Durchmesser von ca. 76 mm).

    4. Legen Sie die Papierkugel ca. 13 cm vor die Maschine.

    5. Lassen Sie den Motor an.

    6. Schalten Sie das Schnittmesser zu.

    7. Lassen Sie den Schaltbügel los.

    8. Schieben Sie die Maschine sofort über das Zeitungspapierknäuel.

    9. Stellen Sie den Motor ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind.

    10. Gehen Sie zur Vorderseite der Maschine und prüfen Sie das Zeitungspapierknäuel.

      Note: Wenn das Knäuel nicht unter die Maschine ging, wiederhole Sie die Schritte 4 bis 10.

    11. Wenn sich das Zeitungspapierknäuel aufgerollt hat oder zerschnitzelt wurde, hat sich das Messer nicht einwandfrei abgestellt, d. h. der Betrieb ist nicht sicher. Setzen Sie sich dann mit Ihrem Toro-Vertragshändler in Verbindung.

    Schnittgutrecyclen

    Der Rasenmäher ist werksseitig auf das Recyceln von Schnittgut und Laub eingestellt.

    Wenn der Grasfangkorb an der Maschine angebracht ist, und der Hebel für den zuschaltbaren Fangkorb auf der Fangkorb-Stellung steht, schieben Sie den Hebel in die Recycler-Stellung, siehe Verwenden des Hebels für den zuschaltbaren Fangkorb. Ist der Seitenauswurfkanal an der Maschine montiert, entfernen Sie diesen, siehe Entfernen des Seitenauswurfkanals.

    Sammeln des Schnittguts

    Verwenden Sie den Fangkorb, wenn Sie Schnittgut und Laub im Fangkorb sammeln möchten.

    Ist der Seitenauswurfkanal an der Maschine montiert, entfernen Sie diesen, siehe Entfernen des Seitenauswurfkanals. Wenn der Hebel für den zuschaltbaren Fangkorb in der Recycler-Stellung ist, schieben Sie ihn in die Fangkorb-Stellung, siehe Verwenden des Hebels für den zuschaltbaren Fangkorb.

    Montieren des Fangkorbs

    1. Heben Sie das hintere Ablenkblech an und halten Sie es hoch (A von Bild 21).

    2. Setzen Sie den Grasfangkorb ein, stellen Sie sicher, dass die Stifte am Fangkorb in den Kerben am Holm sind (B von Bild 21).

    3. Senken Sie das hintere Ablenkblech ab.

    g233434

    Entfernen des Fangkorbs

    Wenn Sie den Fangkorb abnehmen möchten, gehen Sie umgekehrt vor als in Montieren des Fangkorbs.

    Verwenden des Hebels für den zuschaltbaren Fangkorb

    Mit dem zuschaltbaren Fangkorb können Sie Schnittgut und Laub entweder sammeln oder recyceln, wenn der Grasfangkorb an der Maschine angebracht ist.

    • Zum Sammeln des Schnittguts und Laubs drücken Sie die Taste am Hebel für den zuschaltbaren Fangkorb und bewegen den Hebel nach vorne, bis die Taste am Hebel herausspringt (Bild 22).

      g033491
    • Zum Recyceln oder seitlichen Auswurf des Schnittguts und Laubs drücken Sie die Taste am Hebel und bewegen den Hebel nach hinten, bis die Taste am Hebel herausspringt.

      Important: Stellen Sie für einen einwandfreien Betrieb den Motor ab, warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind, entfernen Sie dann Schnittgut und Rückstände von der Klappe des zuschaltbaren Fangkorbs und den umgebenden Öffnungen (Bild 23), bevor Sie die Stellung des Hebels für den zuschaltbaren Fangkorb ändern.

      g036581

    Seitenauswurf des Schnittguts

    Verwenden Sie den Seitenauswurf, wenn Sie sehr hohes Gras schneiden.

    Wenn der Grasfangkorb an der Maschine angebracht ist, und der Hebel für den zuschaltbaren Fangkorb auf der Fangkorb-Stellung steht, schieben Sie den Hebel in die Recycler-Stellung, siehe Verwenden des Hebels für den zuschaltbaren Fangkorb.

    Einbauen des Seitenauswurfkanals

    Entriegeln und heben Sie das seitliche Ablenkblech an und setzen Sie den Seitenauswurfkanal ein (Bild 24).

    g235646

    Entfernen des Seitenauswurfkanals

    Heben Sie zum Entfernen des Seitenauswurfkanals das Seitenablenkblech an, nehmen den Seitenauswurfkanal ab und senken das Seitenablenkblech ab, bis es einrastet.

    Betriebshinweise

    Allgemeine Mähtipps

    • Prüfen Sie den Arbeitsbereich gründlich und entfernen Sie alle Objekte, die von der Maschine aufgeschleudert werden könnten.

    • Vermeiden Sie, dass das Messer auf Fremdkörper aufprallt. Mähen Sie nie absichtlich über irgendwelchen Gegenständen.

    • Stellen Sie den Motor sofort ab, wenn der Mäher auf einen Gegenstand aufprallt oder anfängt zu vibrieren, ziehen den Zündschlüssel (falls vorhanden) ab, ziehen den Zündkerzenstecker ab und untersuchen Sie den Mäher auf eventuelle Beschädigungen.

    • Montieren Sie für die optimale Leistung vor dem Saisonbeginn ein neues Messer.

    • Tauschen Sie die Messer bei Bedarf durch ein Originalersatzmesser von Toro aus.

    Mähen

    • Mähen Sie immer nur ein Drittel des Grashalms in einem Durchgang. Mähen Sie nicht unter einer Einstellung von 51 mm, wenn das Gras sehr fein wächst, oder im Spätherbst, wenn das Graswachstum nachlässt.

    • Stellen Sie beim ersten Durchgang die Schnitthöhe auf die höchste Einstellung und gehen langsamer, wenn Sie Gras mähen, das länger als 15 cm ist. Mähen Sie dann noch einmal mit einer niedrigeren Einstellung, um dem Rasen das gewünschte Schnittbild zu geben. Wenn das Gras zu lang ist, kann die Maschine verstopfen und der Motor kann abstellen.

    • Nasses Gras und Laub neigen zum Verklumpen im Garten und können ein Verstopfen der Maschine und ein Abstellen des Motors verursachen. Vermeiden Sie Mäharbeiten bei nassen Umgebungsbedingungen.

    • In sehr trockenen Bedingungen besteht eine Brandgefahr. Halten Sie alle lokalen Brandgefahrwarnungen ein und entfernen Sie trockenes Gras und Laub von der Maschine.

    • Wechseln Sie häufig die Mährichtung. Dadurch verteilt sich das Schnittgut besser auf der Rasenfläche und bewirkt ein effektiveres Düngen.

    • Probieren Sie bei einem unbefriedigenden Schnittbild des Rasens eine der folgenden Abhilfen aus:

      • Wechseln Sie das Messer aus oder lassen Sie es schärfen.

      • Gehen Sie beim Mähen langsamer.

      • Heben Sie die Schnitthöhe der Maschine an.

      • Mähen Sie häufiger.

      • Lassen Sie die Bahnen überlappen, anstelle bei jedem Gang eine neue Bahn zu mähen.

    Schnetzeln von Laub

    • Stellen Sie nach dem Mähen sicher, dass die Hälfte des Rasens durch die Schnittgutdecke sichtbar ist. Dabei müssen Sie unter Umständen mehrmals über das Laub mähen.

    • Wenn eine Laubdecke von mehr als 13 cm auf dem Rasen liegt, mähen Sie mit einer höheren Schnitthöhe und dann mit der gewünschten Schnitthöhe.

    • Mähen Sie langsamer, wenn die Maschine das Laub nicht fein genug häckselt.

    Nach dem Einsatz

    Hinweise zur Sicherheit nach dem Betrieb

    Allgemeine Sicherheit

    • Stellen Sie die Maschine ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind. Lassen Sie die Maschine abkühlen, bevor Sie diese einstellen, reinigen, verstauen, oder reparieren.

    • Entfernen Sie Gras und Schmutz von der Maschine, um einem Brand vorzubeugen. Wischen Sie Öl- und Kraftstoffverschüttungen auf.

    • Lagern Sie die Maschine oder den Benzinkanister nie an Orten mit offener Flamme, Funken oder Zündflamme, z. B. Warmwasserbereiter, oder auf anderen Geräten.

    Sicherheit beim Befördern

    • Gehen Sie beim Laden und Abladen der Maschine auf einen/von einem Transportmittel vorsichtig vor.

    • Sichern Sie die Maschine für den Transport.

    Reinigen unter dem Gerät

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Bei jeder Verwendung oder täglich
  • Entfernen Sie Schnittgut und Schmutz von der Unterseite des Mähwerks.
  • Um die besten Ergebnisse zu erzielen, reinigen Sie die Maschine sobald Sie mit dem Mähen fertig sind.

    1. Fahren Sie die Maschine auf eine ebene, befestigte Fläche.

    2. Stellen Sie den Motor ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind, bevor Sie die Bedienungsposition verlassen.

    3. Senken Sie die Maschine auf die niedrigste Schnitthöhe ab. Siehe Einstellen der Schnitthöhe.

    4. Reinigen Sie den Bereich unter der Heckklappe, an der Stelle, an der das Schnittgut von der Unterseite der Maschine in den Fangkorb befördert wird.

      Note: Reinigen Sie den Bereich mit dem zuschaltbaren Fangkorb (falls vorhanden) in der Vorwärts- und Rückwärtsstellung.

    5. Befestigen Sie einen Gartenschlauch, der an einen Wasserhahn angeschlossen ist, am Wasseranschluss (Bild 25).

      g009501
    6. Drehen Sie den Wasserhahn auf.

    7. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn so lange laufen, bis kein weiteres Schnittgut an der Unterseite der Maschine austritt.

    8. Stellen Sie den Motor ab.

    9. Drehen Sie den Wasserhahn zu und schließen Sie den Gartenschlauch von der Maschine ab.

    10. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn für ein paar Minuten laufen, um die Unterseite der Maschine auszutrocknen, damit sie nicht rostet.

    11. Stellen Sie den Motor ab und lassen Sie ihn abkühlen, bevor Sie die Maschine in einem geschlossenen Raum abstellen.

    Zusammenklappen des Holms

    Warnung:

    Wenn Sie den Holm falsch auf- oder zusammenklappen, können Sie die Kabel beschädigen und den sicheren Geräteeinsatz gefährden.

    • Beschädigen Sie beim Auf- oder Zusammenklappen des Holms nicht die Kabel.

    • Wenden Sie sich bei einem beschädigten Kabel an einen offiziellen Vertragshändler.

    1. Entfernen Sie die 2 Griffhandräder sowie die 2 Schlossschrauben von den Handgriffhalterungen (Bild 26) und heben Sie sie auf.

      Important: Verlegen Sie beim Zusammenklappen des Holms die Kabel an der Außenseite der Holmhandräder.

      g032869
    2. Klappen Sie den Holm zusammen, indem Sie ihn nach vorne drehen (Bild 27).

      g036582
    3. Führen Sie die Schlossschraube (mit dem Schraubenkopf nach innen zeigend) durch die Holmhalterung und das obere Loch im Holmende. Stellen Sie sicher, dass jede eckige Schlossschraube richtig in der dazugehörigen oberen oder unteren viereckigen Öffnung der jeweiligen Holmhalterung sitzt(Bild 28).

      g032865
    4. Befestigen Sie die Holmhandräder und die Schlossschrauben an den Holmhalterungen.

    5. Zum Aufklappen des Holm siehe Zusammen- und Aufklappen des Holms.

    Wartung

    Empfohlener Wartungsplan

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Bei jeder Verwendung oder täglich
  • Überprüfen Sie den Motorölstand und füllen Sie bei Bedarf Öl nach.
  • Stellen Sie sicher, dass das Messer innerhalb von 3 Sekunden nach dem Loslassen des Schaltbügels abstellt.
  • Prüfen Sie die Funktion der Messerbremse.
  • Entfernen Sie Schnittgut und Schmutz von der Unterseite des Mähwerks.
  • Alle 25 Betriebsstunden
  • Warten Sie den Luftfilter; warten Sie ihn häufiger in staubigen Bedingungen aus.
  • Reinigen Sie das Schutzblech der Messerbremse.
  • Jährlich
  • Wechseln Sie den Luftfilter aus (häufiger unter staubigen Bedingungen).
  • Wechseln Sie das Motoröl (falls gewünscht).
  • Wechseln Sie das Messer aus oder lassen Sie es schärfen (öfter, wenn die Kanten schnell stumpf werden).
  • Reinigen Sie den Motor, um Schmutz und Rückstände von der Oberseite und den Seiten zu entfernen; reinigen Sie ihn öfter in staubigen Bedingungen.
  • Jährlich oder vor der Einlagerung
  • Entleeren Sie den Kraftstofftank laut Anweisung vor irgendwelchen Reparaturen und der Einlagerung.
  • Important: Weitere Informationen zu Wartungsarbeiten finden Sie in der Motorbedienungsanleitung.

    Wartungssicherheit

    • Ziehen Sie den Zündkerzenstecker ab, bevor Sie Wartungsarbeiten ausführen.

    • Tragen Sie beim Durchführen von Wartungsarbeiten Handschuhe und eine Schutzbrille.

    • Das Messer ist scharf; ein Kontakt damit kann zu schweren Verletzungen führen. Tragen Sie Handschuhe, wenn Sie das Messer warten. Führen Sie keine Reparaturen oder Modifikationen an den Messern aus.

    • Modifizieren Sie auf keinen Fall die Sicherheitsvorkehrungen. Prüfen Sie ihre einwandfreie Funktion in regelmäßigen Abständen.

    • Ein Kippen der Maschine kann zu einem Verschütten von Kraftstoff führen. Kraftstoff ist entflammbar, explosiv und kann Verletzungen verursachen. Lassen Sie den Motor laufen, bis kein Kraftstoff mehr im Tank ist, oder pumpen Sie den Kraftstoff ab. Sie sollten auf keinen Fall versuchen, Kraftstoff abzusaugen.

    • Um eine optimale Leistung der Maschine zu gewährleisten, verwenden Sie nur Original Ersatzteile und Zubehör von Toro. Die Verwendung von Ersatzteilen und Zubehör von anderen Herstellern kann Gefahren bergen und zum Erlöschen der Garantie führen.

    Vorbereiten für die Wartung

    1. Stellen Sie den Motor ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind.

    2. Ziehen Sie den Kerzenstecker von der Zündkerze ab (Bild 29).

      g032617
    3. Stecken Sie nach dem Abschluss der Wartungsarbeiten das Zündkabel wieder auf die Zündkerze.

      Important: Lassen Sie den Motor laufen, bis er aufgrund von Kraftstoffmangel abstellt, bevor Sie den Rasenmäher umkippen, um das Öl oder Messer zu wechseln. Wenn Sie die Maschine kippen müssen, während sich Kraftstoff im Tank befindet, pumpen Sie den Kraftstoff mit einer Handpumpe ab. Kippen Sie die Maschine immer so auf die Seite, dass der Peilstab nach unten zeigt.

    Warten des Luftfilters

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Alle 25 Betriebsstunden
  • Warten Sie den Luftfilter; warten Sie ihn häufiger in staubigen Bedingungen aus.
  • Jährlich
  • Wechseln Sie den Luftfilter aus (häufiger unter staubigen Bedingungen).
    1. Lössen Sie das Oberteil der Luftfilterabdeckung (Bild 30).

      g033493
    2. Entfernen Sie den Luftfilter (Bild 30).

    3. Prüfen Sie den Luftfilter.

      Note: Wenn der Luftfilter stark verunreinigt ist, ersetzen Sie ihn durch einen neuen. Andernfalls klopfen Sie den Luftfilter sanft auf einer harten Oberfläche aus, um Rückstände zu lösen.

    4. Bringen Sie den Luftfilter an.

    5. Nutzen Sie den Clip zum Wiederanbringen der Luftfilterabdeckung.

    Wechseln des Motoröls

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Jährlich
  • Wechseln Sie das Motoröl (falls gewünscht).
  • Ein Ölwechsel ist nicht erforderlich, wenn Sie jedoch das Öl wechseln möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus.

    Note: Lassen Sie den Motor ein paar Minuten laufen, bevor Sie das Öl wechseln, um es aufzuwärmen. Warmes Öl fließt besser und führt mehr Fremdstoffe mit sich.

    Motorölsorte

    Motorölmenge0,44 Liter
    ÖlviskositätWaschaktives Öl der Sorte SAE 30 oder SAE 10W-30
    API-KlassifikationSJ oder höher
    1. Stellen Sie die Maschine auf einer ebenen Fläche ab.

    2. Siehe Vorbereiten für die Wartung.

    3. Entfernen Sie den Peilstab, indem Sie den Deckel nach links drehen und herausziehen (Bild 31).

      g187518
    4. Kippen Sie die Maschine seitlich (Luftfilter nach oben), um das Altöl aus dem Öleinfüllstutzen abzulassen (Bild 32).

      g037003
    5. Stellen Sie die Maschine nach dem Ablassen des Altöls wieder in die Betriebsstellung.

    6. Gießen Sie ca. ¾ der Motorölfüllmenge langsam in den Öleinfüllstutzen.

    7. Warten Sie drei Minuten, damit sich das Öl im Motor setzen kann.

    8. Wischen Sie den Peilstab mit einem sauberen Lappen ab.

    9. Stecken Sie den Peilstab in den Öleinfüllstutzen und ziehen ihn dann heraus.

    10. Lesen Sie den Ölstand am Peilstab ab. (Bild 31)

      • Wenn der Ölstand am Peilstab zu niedrig ist, füllen Sie langsam etwas Öl in den Öleinfüllstutzen, warten Sie drei Minuten und wiederholen Sie dann die Schritte 8 bis 10, bis der Ölstand am Peilstab richtig ist.

      • Wenn der Ölstand am Peilstab zu hoch ist, lassen Sie Öl ab, bis der Ölstand am Peilstab richtig ist.

      Important: Wenn der Ölstand im Motor zu hoch oder zu niedrig ist und Sie den Motor laufen lassen, können Motorschäden auftreten.

    11. Stecken Sie den Peilstab fest in den Einfüllstutzen.

    12. Entsorgen Sie das Altöl ordnungsgemäß.

    Auswechseln des Messers

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Jährlich
  • Wechseln Sie das Messer aus oder lassen Sie es schärfen (öfter, wenn die Kanten schnell stumpf werden).
  • Important: Sie benötigen für den richtigen Einbau des Messers einen Drehmomentschlüssel. Wenn Sie keinen Drehmomentschlüssel haben oder diese Arbeit nicht ausführen möchten, wenden Sie sich an einen offiziellen Vertragshändler.

    Prüfen Sie das Messer, wenn der Kraftstofftank leer ist. Wechseln Sie das Messer sofort aus, wenn es beschädigt oder gerissen ist. Schärfen Sie die Messerkante, wenn sie stumpf ist oder Einkerbungen aufweist. Wechseln Sie ggf. das Messer aus.

    Warnung:

    Das Messer ist scharf; ein Kontakt kann zu schweren Verletzungen führen.

    Tragen Sie Handschuhe, wenn Sie das Messer warten.

    1. Ziehen Sie den Kerzenstecker von der Zündkerze ab, siehe Vorbereiten für die Wartung.

    2. Kippen Sie die Maschine auf die Seite, sodass der Luftfilter nach oben zeigt.

    3. Entfernen Sie die beiden Messermuttern und die Verstärkung (Bild 33).

      g003133
    4. Nehmen Sie das Messer heraus (Bild 33).

    5. Bauen Sie das neue Messer ein (Bild 33).

    6. Bauen Sie die zuvor ausgebaute Verstärkung wieder ein.

    7. Setzen Sie die Messermuttern ein und ziehen sie mit 20-37 N·m an.

    Reinigen des Schutzblechs der Messerbremse

    WartungsintervallWartungsmaßnahmen
    Alle 25 Betriebsstunden
  • Reinigen Sie das Schutzblech der Messerbremse.
  • Säubern Sie das Schutzblech der Messerbremse einmal im Jahr, um zu verhindern, dass das Messer beim Mähen blockiert.

    1. Ziehen Sie den Kerzenstecker von der Zündkerze ab, siehe Vorbereiten für die Wartung.

    2. Kippen Sie die Maschine immer so auf die Seite, dass der Peilstab nach unten zeigt.

    3. Entfernen Sie die beiden Messermuttern und die Verstärkung (Bild 34).

      g003133
    4. Entfernen Sie das Messer (Bild 34).

    5. Nehmen Sie den Messermitnehmer und die Scheibe heraus (Bild 34).

    6. Entfernen Sie das Schutzblech der Messerbremse (Bild 34).

    7. Bürsten oder blasen Sie Rückstände von der Innenseite des Schutzblechs und von allen Teile heraus.

    8. Bringen Sie das zuvor entfernte Schutzblech der Messerbremskupplung wieder an.

    9. Bauen Sie den zuvor ausgebauten Messermitnehmer und die Scheibe wieder ein.

    10. Bauen Sie das zuvor ausgebaute Messer und die Verstärkung wieder ein (Bild 34).

    11. Setzen Sie die Messermuttern ein und ziehen sie mit 20-37 N·m an.

    Einstellen des Selbstantriebs

    Nur für Modelle mit Selbstantrieb

    Beim Einbau eines Selbstantriebszugs oder bei einer falschen Einstellung des Selbstantriebs müssen Sie den Selbstantrieb einstellen.

    1. Drehen Sie die Verstellmutter nach links, um die Zugeinstellung zu lösen (Bild 35).

      g269307
    2. Stellen Sie die Spannung des Zugs (Bild 35) ein, indem Sie ihn zurückziehen oder nach vorne drücken und dann in dieser Stellung arretieren.

      Note: Drücken Sie den Zug zur Maschine, um den Antrieb zu erhöhen; ziehen Sie den Zug vom Motor weg, um den Antrieb zu verringern.

    3. Drehen Sie die Verstellmutter nach rechts, um die Einstellung des Zugs zu arretieren.

      Note: Ziehen Sie die Mutter mit einem Steck- oder Schraubenschlüssel fest an.

    Einlagerung

    Lagern Sie die Maschine an einem kühlen, sauberen und trockenen Ort ein.

    Sicherheit bei der Einlagerung

    Stellen Sie die Maschine ab und warten Sie, bis alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind. Lassen Sie die Maschine abkühlen, bevor Sie diese einstellen, reinigen, verstauen, oder reparieren.

    Vorbereiten der Maschine für die Einlagerung

    1. Geben Sie dem Benzin beim letzten Auftanken im Jahr einen Kraftstoffstabilisator (z. B. Toro Premium Fuel Treatment) bei, wie auf dem Etikett angegeben.

    2. Entsorgen Sie nicht verwendeten Kraftstoff ordnungsgemäß. Recyceln Sie den Kraftstoff vorschriftsmäßig oder verwenden Sie ihn für Ihr Auto.

      Note: Alter Kraftstoff im Kraftstofftank ist die häufigste Ursache für schweres Anspringen. Lagern Sie Kraftstoff ohne Stabilisator nicht länger als 30 Tage. Lagern Sie Kraftstoff mit Stabilisator nicht länger als 90 Tage.

    3. Lassen Sie die Maschine so lange laufen, bis der Motor infolge von Benzinknappheit abstellt.

    4. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn laufen, bis er abstellt. Wenn sich der Motor nicht mehr starten lässt, ist er ausreichend trocken.

    5. Ziehen Sie den Kerzenstecker von der Zündkerze und befestigen ihn an der Haltestrebe (falls vorhanden).

    6. Nehmen Sie die Zündkerze heraus, füllen Sie 30 ml Motoröl in das Zündkerzenloch und ziehen Sie mehrmals langsam am Starterkabel, um das Öl im Zylinder zu verteilen und eine Korrosion des Zylinders während der Einlagerung zu vermeiden.

    7. Stecken Sie die Zündkerze locker auf.

    8. Ziehen Sie alle Schrauben und Muttern an.

    Herausnehmen des Rasenmähers aus der Einlagerung

    1. Ziehen Sie alle Befestigungen an.

    2. Entfernen Sie die Zündkerze und drehen Sie den Motor schnell durch Ziehen des Rücklaufstarters, um überflüssiges Öl aus dem Zylinder zu entfernen.

    3. Setzen Sie die Zündkerze ein und ziehen Sie sie mit einem Drehmomentschlüssel mit 20 N·m an.

    4. Führen Sie die empfohlenen Wartungsarbeiten durch, siehe .

    5. Prüfen Sie den Motorölstand; siehe Prüfen des Motorölstands.

    6. Füllen Sie frischen Kraftstofftank in den Kraftstofftank, siehe Betanken.

    7. Schließen Sie den Zündkerzenstecker wieder an die Zündkerze an.